Red Dot Award: Brands & Communication Design

Red Dot sucht Marken des Jahres

Mehr Raum für Marken: Red Dot Design Award sucht die „Brands of the Year“

Einzigartige und prägende Brands sind der ausschlaggebende Erfolgsfaktor in einem globalen Markt. Daher erhalten Marken bei Red Dot fortan eine größere Plattform im Wettbewerb für Kommunikationsdesign, was sich im Namen widerspiegelt: Aus dem „Red Dot Award: Communication Design” wird der „Red Dot Award: Brands & Communication Design“. Ab sofort kann sich jedes Unternehmen innerhalb einer Branche um die Auszeichnung „Red Dot: Brand of the Year“ bewerben. Ein Novum, denn bisher wurde diese als Ehrentitel an nur ein Unternehmen pro Jahr vergeben.

Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards, erklärt die Hintergründe: „Wir haben uns entschieden, auf die Entwicklungen am Markt zu reagieren und den Wettbewerb entsprechend anzupassen. Im direkten Kontakt mit unseren Teilnehmern und Preisträgern ist immer wieder deutlich geworden, dass sie sich als ganzheitliche Marken präsentieren möchten. Dies machen wir nun möglich.“

Teilnahme in 36 Branchen möglich

Für die Anmeldung stehen 36 Branchen zur Auswahl, innerhalb derer sich Unternehmen um die Auszeichnung „Red Dot: Brand of the Year“ bewerben können. Sie reichen von „Automotive“, „Furniture“ sowie „Watches“ bis hin zu „Electronics“, „Financial Services“ und „Retail“. Marketing-, Produkt- und PR-Manager aus aller Welt reichen dafür Kommunikationsarbeiten ein, die über verschiedene Kanäle hinweg ein konsistentes Bild ihrer Marke zeichnen – beispielsweise mithilfe von Logos, Werbespots, Verpackungen und Websites.

Red Dot-Qualitätssiegel

Die Jury verleiht Unternehmen, die mit ihrer Designqualität, Kreativität und Markenkommunikation überzeugen, das Red Dot-Siegel. Herausragende Marken werden mit einem „Red Dot: Best of the Best“ geehrt. Spitzenleistungen würdigt die Auszeichnung „Red Dot: Brand of the Year“. Das Siegerlabel verfügt über ein internationales Renommee und ist in allen wichtigen Märkten präsent. Unternehmen nutzen die Auszeichnung weltweit zur Positionierung ihrer Marken und unterstreichen damit ihre Qualitäts- und Designführerschaft. Die Preisträger profitieren darüber hinaus von der Präsentation ihrer Marken im Jahrbuch, online und in Ausstellungen.

Termine

Einreichung:
18. März bis 28. Juni 2019

Bewertung und Ergebnismitteilung:
im Juli

Preisverleihung und Siegerausstellung:
1. November 2019

Veröffentlichung im Jahrbuch und online:
im November