Red Dot Award: Brands & Communication Design 2019

Kreativität im kulturellen Sektor

Theater, Theater: Kommunikationsdesign im kulturellen Umfeld

Gerade in der theatralischen Kulturlandschaft gilt es, die Kreativität in alle Elemente der Präsentation einfließen zu lassen. Nicht nur auf der hauseigenen Bühne, sondern auch nach außen wissen Theater zu performen. Seien es das komplette Brand Design, Spielzeithefte oder Werbeplakate – die Jury des Red Dot Awards wurde mit einigen herausragenden Ideen überzeugt, die sie mit einem Red Dot auszeichnete.

Deutliche Sprache beim Brand Design: Theater Rotterdam

Das Brand Design des Theaters Rotterdam ist zielgerichtet und formschön: Basierend auf der Farbpalette Aubergine, Lachs, Erde und Blau wird insbesondere das neue Logo zum Dreh- und Angelpunkt der Kommunikation nach außen. Erdacht von Vruchtvlees, begleitet der Entwurf den Theaterbesucher sowohl online als auch offline. Das Monogramm „TR“ ziert alle Teile der Kommunikation, je nachdem ob hauseigene oder fremde Produktion präsenter oder zurückhaltender. Für dieses harmonische wie ausdrucksstarke Brand Design vergab die Jury den Red Dot.

Ausdrucksstarke Poster-Serie

Bei der Poster-Serie „TfN – Theater für Niedersachsen“ verfolgt LOOK//one das Konzept, das breite Angebot an Produktionen und Genres mit wiederzuerkennenden und auffälligen Elementen zu kommunizieren. Das Logo des TfN, welches innerhalb eines Kreises visualisiert ist, findet sich in jedem Poster als Spotlight-Funktion wieder. Des Weiteren prägen den Hintergrund starke Farben und die illustrierenden Elemente, inszeniert wie eine Collage, stellen minimalistisch, aber aussagekräftig den Inhalt der Stücke dar.

Großzügiges Design des Magazins „b – Nº8“

Zum achten Mal veröffentlicht das Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg sein Magazin „b – Nº8 Ballett am Rhein“. Gestaltet von Markwald Neusitzer Identity, überzeugte die qualitativ hochwertige Publikation die Jury mit zeitgemäßer Typografie und großzügig gestalteten Inhalten. Design sowie Inhalt stehen sich an Hochwertigkeit in nichts nach und das Magazin sticht auch inhaltlich durch das Portrait des bedeutenden Choreographen Hans van Manen, das Interview mit Ben J. Riepe und die Bilder von Florian Etti hervor. Die Ausgabe erzählt unter anderem von den Energiefeldern zwischen Menschen und ihren Körpern, Bewegung und Worten, Künstlern und Zuschauern. illustrierenden Elemente, inszeniert wie eine Collage, stellen minimalistisch, aber aussagekräftig den Inhalt der Stücke dar.

Perspektive, Komposition und Dynamik: die Seele der Musik auf Papier gebannt

Das Spielzeitheft ist die Visitenkarte einer Philharmonie und gibt Ausblick auf das Konzertprogramm des kommenden Jahres. Die Gestaltung des „Spielzeitheftes 2018/2019“ der Bielefelder Philharmoniker war der Red Dot Jury die Auszeichnung mit einem Red Dot wert, denn das Heft bannt auf kreative Weise Bewegung und Musik auf Papier, sei es die Bewegung beim Musizieren mit einem Instrument oder des Dirigenten während eines Stücks. Dieser Schwung aus Bewegung spiegelt sich in den anderen Elementen der Broschüre wider. Auch die Konturen von Instrumenten halten das Bewegungselement aufrecht, das schon auf dem Titelbild mit stilistischer Andeutung der neun Torbögen der Rudolf-Oetker-Halle aufgegriffen wird. Entworfen wurde das Spielzeitheft von beierarbeit.   

Il Barbiere di Siviglia

Bilder sagen mehr als tausend Worte – so wie die simple, aber ausdrucksstarke Gestaltung des Red Dot-prämierten Posters „Der Barbier von Sevilla“ zu der bekannten Oper von Gioachino Antonio Rossini. Das Design von Atelier Bundi für das TOBS Theater Orchester Biel Solothurn fördert die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Stück ohne viel Text, da es einen aufschäumenden Rasierpinsel abbildet, der sinnbildlich für die „Täuschung“ und Sichtbehinderung der Rivalen durch den listigen Hauptcharakter steht.

Kreative Vielfalt auf ausgezeichnetem Niveau – im Red Dot Award: Brands & Communication Design

Insbesondere in der kulturellen Branche mangelt es nicht an Inspiration, wie diese ausgezeichneten Arbeiten zeigen. Ob Brand Design, Poster oder Broschüre – unabhängig von ihrem Tätigkeitsschwerpunkt sind Gestalter und Unternehmen derzeit aufgerufen, ihre Kreativität und ihr gestalterisches Know-how auf internationaler Ebene unter Beweis zu stellen. Die Anmeldung zum Red Dot Award: Brands & Communication Design 2019 ist bis zum 28. Juni möglich. Die Auszeichnung mit dem Red Dot bietet Kommunikationsdesignern und Unternehmen gleichermaßen die Möglichkeit, ihre hervorragende Qualität zu kommunizieren und sich mit ihrem Design von der Konkurrenz zu differenzieren.