Pressemitteilung

Kommunikationsdesign und Markenführung vom Feinsten: Red Dot Jury zeichnet die Jahresbesten der Kreativszene aus


» Download Pressemitteilung (PDF, 85 KB)
» Download Pressefotos (ZIP-Ordner, 25,8 MB, Credit: Red Dot)

Hochqualitativ, zielführend und aufmerksamkeitsstark – diese Attribute kennzeichnen die Marken und Projekte, die die 25-köpfige Red Dot Jury beeindruckten. Ende Juli tagten die Experten in Essen, um die Anmeldungen des Red Dot Award: Brands & Communication Design 2019 zu bewerten. Designer, Agenturen und Unternehmen aus 54 Ländern reichten in diesem Jahr 8.697 Marken und Kommunikationsdesign-Arbeiten zum Wettbewerb ein. Bei der Registrierung konnten sie erstmals zwischen den Bereichen „Communication Design“ und „Brands“ auswählen. Die Sieger der Auszeichnung „Red Dot: Brand of the Year“, die höchste in der neu eingeführten Marken-Sparte, überzeugten die Juroren in ganz besonderem Maße.

Qualität und Internationalität der Einreichungen gestiegen

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete der Red Dot Award: Brands & Communication Design eine merkliche Qualitätssteigerung der Einreichungen. Die Jury lobte viele der angemeldeten Arbeiten und Marken und wies während des mehrtägigen Bewertungsprozesses mehrfach auf ihr hohes gestalterisches Niveau hin. Zudem wurden die Einreichungen internationaler: Das Teilnehmerfeld des Wettbewerbs stammte 2019 aus 54 Nationen, neun mehr als noch 2018.

Lediglich 8,9 Prozent der Einreichungen ausgezeichnet

Im kritischen Austausch miteinander fällten die Juroren ihr Urteil und zeichneten nur die besten Einreichungen mit dem begehrten Red Dot-Siegel aus. Dieses ging an lediglich 8,9 Prozent der angemeldeten Marken und Arbeiten. „Die Red Dot Jury zu überzeugen, ist kein leichtes Unterfangen. Unsere Experten sind sehr kritisch und prüfen alle Einreichungen ganz genau anhand strenger Kriterien, bevor sie über die Vergabe der Auszeichnungen entscheiden“, so Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards.

Der Red Dot ging in diesem Jahr an 696 Projekte. Mit dem Red Dot: Best of the Best würdigten die Juroren darüber hinaus die sehr hohe Gestaltungsqualität und kreative Leistung von 72 Einreichungen. Diese Auszeichnung ging folglich an nur 0,8 Prozent aller Anmeldungen.

Marken des Jahres überzeugen auf ganzer Linie

In der Sparte „Brands“ wurde drei Mal die höchste Auszeichnung „Red Dot: Brand of the Year“ vergeben – an Grohe, die Deutsche Telekom und HappyGoal. Damit würdigt Red Dot die herausragende Designqualität und außerordentlich konsistente Vermittlung der Markenwerte der Unternehmen über verschiedene Kanäle hinweg. „Dass solch international etablierte Marken teilgenommen haben, bestätigt unsere Entscheidung, den Wettbewerb neu auszurichten. Vor allem bei der Bewertung des neuen Bereichs haben die Juroren besondere Sorgfalt an den Tag gelegt. Umso stolzer können die Preisträger auf ihre großartigen Leistungen sein“, resümiert Prof. Dr. Peter Zec.  

Ausgezeichnetes Design im Rampenlicht

Sämtliche Preisträger, die in der Sparte „Communication Design“ mit dem Red Dot: Best of the Best prämiert sind, dürfen darauf hoffen, zusätzlich den Red Dot: Grand Prix zu erhalten. Er ist die höchste Auszeichnung im Kommunikationsdesign-Bereich und kann, muss aber nicht, einmal in jeder der 17 Kategorien vergeben werden. 2019 geht der Red Dot: Grand Prix an nur sieben Arbeiten – die jeweils besten ihres Fachs. Wer sich über diese Auszeichnung freuen darf, wird im Rahmen der Preisverleihung am 1. November in Berlin bekanntgegeben.

Das Event bildet den abschließenden Höhepunkt des Wettbewerbsjahres, bei dem die Preisträger offiziell für ihre großartigen Leistungen geehrt werden. Während der Red Dot Gala erfahren die rund 1.400 internationalen Gäste zusätzlich, welches Nachwuchstalent den Red Dot: Junior Prize und damit 10.000 Euro für sich gewinnen konnte. Die Ehrung der Red Dot: Agency of the Year 2019 stellt ein weiteres Highlight der Veranstaltung dar.

Einen ganz besonderen Charme verleiht die Ausstellung „Design on Stage“ der Preisverleihung. Diese ist während der Designers‘ Night im ewerk zu sehen und zeigt sämtliche Arbeiten, die im Wettbewerb prämiert wurden. Gäste erleben den State of the Art im Kommunikations- und Markendesign hautnah. Online wird dieser ebenfalls ab dem 1. November dokumentiert. Ab diesem Tag zeigt die Online-Ausstellung auf der Red Dot-Website alle Sieger aus 2019. 

Ergebnisse des Wettbewerbs auf einen Blick

  • Einreichungen: 8.697
  • Teilnehmende Nationen: 54
  • Auszeichnungen:
    • Red Dot: 696
    • Red Dot: Best of the Best: 72
    • Red Dot: Brand of the Year: 3
    • Red Dot: Grand Prix: 7
    • Red Dot: Junior Prize: 1
Red Dot Award: Product Design & Red Dot Award: Brands & Communication Design
Julia Hesse
T +49 201 3010458
j.hesse(at)red-dot.de