Pressemitteilung

Revolutionäre Produkte im Fokus – zwei neue Metakategorien im Red Dot Award: Product Design 2020


» Download Pressemitteilung (PDF, 69 KB)
» Download Pressefotos (ZIP-Ordner, 8,7 MB, Credit: Red Dot)

Die Ausschreibung des Red Dot Award: Product Design 2020 läuft auf Hochtouren. Noch bis zum 14. Februar haben Designer und Unternehmen aus aller Welt die Chance, ihre besten Produkte zum internationalen Designwettbewerb anzumelden. Von Möbeln und Haushaltshelfern über Unterhaltungselektronik bis hin zu Fahrzeugen und Medizintechnik – eingereicht werden können Objekte aller Art. In diesem Jahr gibt es spannende Neuerungen für alle Teilnehmer mit smarten und innovativen Produkten. Sie haben die Chance auf eine zweifache Auszeichnung.

Doppelt punkten mit smarten und innovativen Gestaltungen

Smart Homes, künstliche Intelligenz und nachhaltige Technologien – dank der Entwicklungen im Design verbessert sich unsere Lebensqualität stetig. Gestalter und Unternehmen sind für diesen Fortschritt verantwortlich und das soll belohnt werden: In diesem Jahr erhalten revolutionäre Entwürfe eine noch größere Plattform im Red Dot Award: Product Design. Teilnehmer, die ein innovatives oder smartes Produkt anmelden, können im Wettbewerb von nun an doppelt punkten. Dafür können sie ihr Produkt, nachdem sie es in einer der rund 50 klassischen Kategorien registriert haben, zusätzlich in den Metakategorien „Smart Products“ und „Innovative Products“ anmelden.

Während der Jury Session begutachten die Juroren die Einreichungen zunächst ganzheitlich. In einem zweiten Durchgang werden sie dann erneut im Hinblick auf spezifischere Gesichtspunkte evaluiert: Während der Schwerpunkt bei smarten Produkten auf dem Interaktionsdesign, der Vernetzung und dem System als Ganzes liegt, achten die Experten bei innovativen Entwürfen insbesondere auf den Grad der Neuerung. Dieser kann sich sowohl in technischen Optimierungen sowie anders gedachten Formen als auch in neuen Materialien oder einem revolutionären Gebrauchsansatz widerspiegeln.

Ausgezeichnet gestaltet

Erst nachdem die Juroren jedes eingereichte Produkt eingehend geprüft haben, fällen sie eine Entscheidung. Nur diejenigen, die mit guter Designqualität überzeugen, erhalten eine Auszeichnung. Wird ein Objekt im Bereich „Smart Products“ prämiert, so zeugt dies davon, dass es dem komplexen Zusammenspiel von Mensch und Technik im Zeitalter von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge gerecht wird. Erfolgreiche Innovationen hingegen setzen neue Standards und bilden die Grundlage für fundamentale Veränderungen in einer Branche.

Individualisiertes Qualitätssiegel

Die Preisträger des Red Dot Award: Product Design 2020 profitieren von umfangreichen Maßnahmen, die den Erfolg im Wettbewerb international sichtbar kommunizieren. Unter anderem können sie das renommierte Red Dot-Siegerlabel nutzen. Es sorgt dafür, dass ihr Produkt nachhaltig mit ausgezeichneter Designqualität assoziiert wird und dient Verbrauchern als Orientierung. Für spezielle Branchen sowie prämierte Objekte der neuen Metakategorien „Smart Products“ und „Innovative Products“ stehen individualisierte Qualitätssiegel zur Verfügung. Zusätzlich werden die Sieger im Red Dot Design Yearbook, online auf der Red Dot-Website und im Red Dot Network sowie in internationalen Ausstellungen präsentiert.

Anmeldung zum Red Dot Award: Product Design 2020

Early Bird: 14. Oktober – 8. November 2019
Regular: 9. November 2019 – 8. Januar 2020
Latecomer: 9. Januar – 14. Februar 2020

Red Dot Award: Product Design & Red Dot Award: Brands & Communication Design
Julia Hesse
T +49 201 3010458
j.hesse(at)red-dot.de