Ausstellung

Ars Electronica in Berlin

Back

Die Gestaltung dieser Ausstellung internationaler Medienkunst fördert die Kommunikation zwischen den Besuchern sowie die Interaktion mit den Kunstwerken. Dies wird mit speziellen Möbeln erreicht, die gruppiert mit weiteren Elementen die stabile Form einer Wabe, dem Hauptsymbol der Ausstellung, bilden. Sie bestehen aus neonrotem, massivem Holz, was die Dichotomie zwischen künstlicher Produktion und natürlichem Wachstum unterstreicht. Der sechseckige Tunnel im Eingangsbereich entschleunigt den Besucherstrom und stimmt auf die Themen der Ausstellung ein.

Credits
  • Client:
    Ars Electronica Linz, Linz, Austria
  • Design:
    MARCH GUT, Linz, Austria MOOI Design, Linz, Austria

Statement by the Jury

Diese Ausstellungsarchitektur, die zur Kommunikation einlädt, zeichnet sich durch einen kraftvollen und aufmerksamkeitsstarken Gesamteindruck aus.